Skip to content

AZAV Kosten

Die Kosten Ihrer
AZAV Zertifizierung
im Überblick

AZAV Kosten

 

Sie haben sich jetzt für die AZAV Zertifizierung entschieden und möchten jetzt die Kosten ermitteln?

 
Dann sollten Sie folgendes beachten: 

 

Beratungskosten

Jeder Berater berechnet seine Kosten individuell. Entweder berechnen die Berater pauschal oder auf Stundenbasis. Pauschale Angebote sind transparent und haben keine Zusatzkosten. Innerhalb der Vereinbarung dürfen Sie den Berater auch öfters kontaktieren und Fragen stellen. Sehen Sie sich von Beratern ab, die extrem hohe Preise wie 10.000 € berechnen. Beratungen für die Trägerzulassung kosten im Durchschnitt zwischen 3.000 – 4.000 € für kleine Bildungsträger mit einem Standort. Fazit, teuer muss nicht gleich besser sein. 

 

Beim Angebotsvergleich: Fragen Sie immer nach Referenzen, nach der Qualifikation (am besten zugleich Auditor Tätigkeit) und Berufserfahrung des Beraters. Schwarze Schafe, die angeblichen Experten, gibt es leider auch in unserer Branche und zahlen Sie nicht im Voraus. Wenn Sie das Geld einmal überwiesen haben, gibt es meistens kein zurück mehr. Sie können sich auch bei der fachkundigen Stelle (Zertifizierungsstelle) über den Berater informieren, wenn Sie sich ganz sicher sein möchten.

 

AZAV Zertifizierungskosten (Trägerzulassung)

Die Zertifizierungskosten errechnen sich nach Mitarbeiteranzahl und den jeweiligen Standorten. Unser Beispiel bezieht sich auf ein Kleinunternehmer bis zehn Mitarbeitern und mit einem Standort. Diese Kosten würden sich ca. auf 2.000 € (Netto) belaufen.

 

AZAV Maßnahmekosten (Maßnahmezulassung)

Zusätzlich zu der AZAV Trägerzertifizierung, werden die geplanten arbeitsmarktrelevante Bildungsmaßnahmen gesondert zertifiziert. Wenn Sie, wie viele Träger auch AZAV Bildungsmaßnahmen anbieten möchten, müssen Sie die Maßnahme-Zulassungskosten berechnen. Die Zertifizierungsstellen bieten in der Regel Paketpreise an. Für bis zu 5 AZAV Bildungsmaßnahmen zahlen Sie nur ein Preis von ca. 800 € (Kosten können hier ggf. variieren). Die Maßnahmen werden seitens von fachkundigen Stellen auf Dokumentationsbasis geprüft und zugelassen. Die Maßnahmezulassung erfolgt in der Zentrale der fachkundigen Stelle. Dabei entstehen die Zulassungskosten für die geplanten Bildungsmaßnahmen. 

Sonstiges: Sprachkursträger beantragen/benötigen ebenfalls die AZAV Zertifizierung für die BAMF Trägerzulassung. Die Sprachkurse oder Integrationskurse werden und können nicht von den Zertifizierungsstellen zugelassen werden, da Sprachkurse nicht als AZAV Maßnahmen gelten. 

Die privaten Arbeitsvermittler haben ebenfalls keine Maßnahmekosten. 

Zusammenfassend

  • ca. 3.600 € – 4.000 € für AZAV Beratungskosten (Unsere Beratung ist bis zu 80 % förderungsfähig)
  • ca. 2.000 € für die AZAV Zertifizierung von der fachkundigen Stelle (Zertifizierungsstelle)
  • ca. 800 € für bis zur 5 AZAV Bildungsmaßnahmen als Gesamtpaket (Für private Arbeitsvermittler entfallen diese Kosten)
    in Summe sollten Sie mit ca. 6.400 € (Netto) Kosten für die Erstzertifizierung rechnen. 

Hinweis: Diese Kosten sind geschätzt und sind variabel, um die Kosten genau ermitteln zu können, sollten Sie sich Angebote einholen.

Gerne beraten wir Sie persönlich bezüglich Ihrer AZAV Zertifizierung und über die Fördermöglichkeiten

Wir sind gelistete Berater beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle und unsere Beratung ist bis zu 80 % über die BAFA förderfähig. 

⇒ Unternehmen, die kein Anspruch auf die Förderung haben, erhalten von uns 10 % Ermäßigung. Eine Ratenzahlung ist ebenfalls möglich.

Lassen Sie Ihre Beratung Fördern!

Vorteile bei uns als gelisteter BAFA Berater

Jungunternehmen, die neu gegründet sind (innerhalb von 2 Jahren) zahlen in der Endsumme 2.000 € zzgl. MwSt.

Bestandsunternehmen, die länger als 2 Jahre am Markt tätig sind, zahlen in der Endsumme 2.500 € zzgl. MwSt. 

 

Wichtig:

Die BAFA Förderung läuft Ende des Jahres 2022 aus. Beachten Sie dabei bitte, dass Sie nach Erhalt der unverbindlichen Inaussichtstellung Ihre Verwendungsnachweisunterlagen innerhalb der sechsmonatigen Vorlagefrist einreichen müssen, spätestens jedoch bis zum 31. Dezember 2022, mit dem Auslaufen der Rahmenrichtlinie. 

Nutzen Sie daher noch die Gelegenheit, einen Antrag auf Förderung zu stellen, sodass Ihr Unternehmen von unserer Unternehmensberatung profitieren kann.

Fachkundige Stelle

Auswahl der Zertifizierungsstelle

Nach welchen Kriterien Sie eine Zertifizierungsstelle (Fachkundige Stelle) aussuchen sollten Die Qual der Wahl – Auswahl der Zertifizierungsstelle (Fachkundigen Stelle) Nach diesem Beitrag werden Sie

Weiterlesen »
AVGS Zertifizierung

Zertifizierung AVGS

Zertifizierung in den Fachbereich 01 – AVGS Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) für Bildungsträger sowie für private Arbeitsvermittlung Was genau ist ein Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS)?

Weiterlesen »

Haben Sie weitere Fragen zum Thema AZAV Kosten?

Rufen Sie einfach an oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.